Meine Motorräder


 

1987: Das erste eigene Mopped nach bestandener Führerscheinprüfung war eine Jawa Mustang, auch "Indianerfahrrad" genannt.

50 ccm und ca. 4 SAE-PS mussten fürs erste reichen. Die antiquierte Technik lud zum ausgiebigen Basteln ein.

 

1988: Simson Sperber, mit 4,6 PS und über 60 km/h Höchstgeschwindigkeit schon ein "Motorrad" nach damaligen Regeln.

 

Danach folgten 3 MZ TS 250. Nr.1 kam 1989 als Nachfolger des Sperber. Ein 4-Gang Modell der ersten Serie Bj. 74. Damit bin ich dann schon ein bischen rumgekommen, unter anderem eine Tour zur Festung Königstein und ein Camping-Urlaub in Arendsee. Im Oktober 89 bin ich mit der TS über die Tschechoslowakei, Ungarn und Österreich in die BRD ausgereist. Das war die längste Tour und auch die letzte, denn in Österreich hat meine 250er den Geist aufgegeben.

Danach habe ich 1992 eine super gepflegte TS 250/1 zum Schnäppchenpreis erstanden, damals wollte keiner mehr die Ostmoppeds haben. Aber kurz darauf musste ich zum Bund und habe das gute Stück wieder verkauft, bin nicht mal zum anmelden gekommen. Die Nr. 3 habe ich dann im Jahr 2001 erstanden, eine 250/1 aus '76 in mäßigem Zustand aber immerhin mit Umbau auf vordere Scheibenbremse und allerlei Chromzierrat. Dieses Exemplar zeigt das Foto oben.

 

Nachdem die TS die Lust am Motorradfahren wieder geweckt hatte habe ich im August 2001 die Suzuki GSX 550 E erstanden. Hier ist sie noch ziemlich original. Natürlich ist das jetzt reines Hobby und die Zeit dafür meistens ziemlich knapp, weshalb ich auch in fast 3 Saisons nur knapp 5000km gefahren bin.
 

Das war der Zustand im Sommer '03, mit ES-Vollverkleidung, 150er Hinterrad und Telefix-Stummellenker . Da das Basteln genauso viel Spaß macht wie das Fahren wird das Mopped wohl eine ewige Baustelle bleiben. Unten seht Ihr den Lenkerumbau Ende 2003.

Noch ein paar aktuelle Bilder:

Viel neues gegenüber dem Vorjahr gibts nicht, nachdem ich letzte Saison einen SB-Lenker montiert hatte und die orginale Lenkerverkleidung

gibts dieses Jahr wieder die ES-Vollverkleidung mit nochmal neu lackiertem Oberteil und den Originallenker. Der scheint mir schlußendlich

doch am komfortabelsten, außerdem stößt der Telefix-Stummel am Tank an und der SB-Lenker an der Verkleidung.

Home